Donnerstag, 11. Mai 2017

RUMS °8/2017 - Selbstgenähtes vs. Kaufkleidung - was sagt ihr?

Wie sieht das bei euch aus?
Tragt ihr ausschließlich selbstgenähte Kleidung? Ich nicht. Klar, die Stoffe sind, sofern man darauf achtet, GOTS zertifiziert, sind also umweltverträglich bzw. umweltfreundlich hergestellt und die Textilverarbeitung ist sozialverträglich. Ich finde das wirklich wichtig und versuche auch darauf zu achten. Zugegebener Maßen habe ich aber auch schon Stoffe gekauft, bei denen ich nicht weiss, ob sie diesem Standard entsprechen. Da hat dann das Design entschieden. Ganz ehrlich, bei wem ist das nicht so?


Und ich trage selbstgenähte Kleidung auch wirklich gerne. Sofern sie mir passt und irgendwie besonders ist. Also damit meine ich schöne Kleider, Jacken, Hoddies - da möcht ich besondere Teile. OK, meine Strickmäntel sind eher Standard, aber da brauche ich auch Basics. Und auch die Tshirts sind Basics, da machts eher der Stoff als der Schnitt.



Aber ganz ehrlich: Ich könnte nicht nur selbstgenähte Kleidung tragen und das liegt nicht nur am Zeitmangel oder meiner mangelnden Näh-Kompetenz. Jeans zum Beispiel würde ich mir nicht selber schneidern. Da hat mich bisher keine einzige gezeigte Variante überzeugt. Auch Sportkleidung finde ich schwierig. Wenn ich lange Läufe mache, dann brauche ich schon Kleidung aus wirklich guten Funktionsstoffen mit Flachnähten, die nicht scheuern und die Feuchtigkeit perfekt abtransportieren.



Was mich aber noch vom ausschließlichen Tragen von selbstgenähter Kleidung abhält ist die Tatsache, dass es mir doch zu langweilig ist. Die Jerseytshirts sind halt aus Jersey. Der Jersey ist zwar immer anders im Design, aber Kaufshirts haben doch noch so viele unterschiedliche Materialien, Qualitäten und Designs. Das hat auch seinen Reiz. Ich könnte mir halt einen Kleiderschrank ohne Kaufkleidung nicht vorstellen.  Es befinden sich auch ganz besondere Kleidungsstücke in meinem Kleiderschrank, die vielleicht nicht so einfach zu schneidern wären, bzw. solche Schnittmuster gibt es nicht, oder ich habe sie noch nicht gefunden.



Mein Kleiderschrank ist nicht groß. Ich komme echt mit einem Meter Schrank aus und stopfe ihn mir nicht mit Kleidung voll, die ich sowieso nicht trage. Da achte ich absolut drauf, denn dieser Überfluss ist nicht so mein Ding. Aber im Schrank befindet sich genau so viel oder vielleicht auch anteilsmäßig mehr Kaufkleidung als selbstgenähte Kleidung. Und das finde ich auch in Ordnung.
Wie ist das bei euch? Schneidert ihr euch vielleicht ganz viel unterschiedlich Kleidung, so dass ihr gar keine Kaufkleidung mehr benötigt? Oder geht es euch wie mir?


Mit diesem Post geht es nun ab zu RUMS. Den Stoff des Shirts habe ich nochmal nachbestellt, weil das erste Schnittmuster ganz blöde saß und ich den Stoff soooo schön finde. Ich habe mir jetzt also ein altbewährtes Basicteilchen genäht, das Schnittmuster ist abgenommen von einem Bonnie und Buttermilk Shirt und nu bin ich zufrieden..naja fast..könnt doch etwas schmaler sein..egal..nun denn..bis bald.


Und jetzt noch zur Verlosung der letzten Woche...Trommelwirbel---tadaaaaa...Kommentar Nr. 1 hat heute Glück gehabt und wurde gezogen. Also liebe Kerstin von Senorita SPunkt....erst mal herzlichen Glückwunsch! Bitte sende mir doch deine Postadresse an folgende email: fadenwuermli@freenet.de  ..die Burda geht dann ganz schnell auf die Reise...

Liebe Grüße,
Rike 

Donnerstag, 4. Mai 2017

RUMS °7/2017 Kimono Tee und eine kleine Verlosung

Alte Liebe rostet nicht - weder die Liebe zu Dänemark noch die Liebe zum Kimono Tee....



Dänemark ist leider schon wieder fast zwei Wochen vorbei - wie gerne wäre ich wieder dort. Die Ruhe, die Natur, die klare Luft und das Licht, der Sternenhimmel und das Rauschen des Meeres - das vermisse ich echt. Nun hat mich der Alltag allerdings wieder. Aber der nächste Urlaub ist ja nicht mehr so lang hin.



Die Fotos habe ich mit meiner neuen Festbrennweite gemacht. Ist doch etwas schwieriger mit dem Selbstauslöser, aber nach ein paar Probeshoots hat es ganz gut geklappt. Aber kalt war es. Sieht zwar nicht so aus, aber es war wirklich kalt denn die Fotos sind ganz spontan am Abend vor der Abfahrt entstanden. Ich hatte total vergessen im Urlaub welche zu machen. Aber das Licht war toll. Kurz vor Sonnenuntergang ist das Licht wirklich immer am schönsten.  Daher gibts heute auch ein paar mehr Bilder. 



Ich zeige heute eigentlich nichts besonderes. Das KimonoTee (ein freebook, einfach mal google fragen) ist ja ein Dauerbrenner und da das Sommershirt von Lillesol und Pelle wie hier und hier gezeigt, bei mir irgendwie nicht optimal sitzt, habe ich mich wieder für das altbewährte KimonoTee entschieden. Und das war auch eine sehr gute Entscheidung.




Den Stoff habe ich ja schon beim letzten Post gezeigt, nur in einer anderen Farbkombi. Ich muss es wirklich nochmal betonen, die Haptik ist phänomenal. Irgendwie ist der Vigo - Jersey von lilalotta super weich, einfach zum streicheln schön. 



Das Shirt ist so schnell genäht. Einfach die beiden Teilchen zusammennähen, Ausschnitt, Ärmel und Saum versäubern, umlegen und mit einem elastischen Stich drüberrattern. Super fix genäht und sieht toll aus.
Und da ich sehr zufrieden bin mit meinem Basicteilchen, teile ich meine Begeisterung jetzt mit euch bei RUMS.


So, wer bis hierhin durchgehalten hat wird nun mit einer ganz kleinen Verslosung belohnt.
Ich habe die Burda style 5/2017 doppelt und würde eine der beiden Zeitschriften nun gerne verlosen. Dazu schreibt ihr mir bis zum 10.05.2017 18:00 Uhr bitte keinen Kommentar unter diesen Blogpost -es reicht auch ein kleines Hallo. Ich lose dann am 10.05. den/die Gewinner/in aus und werde den Namen am 11.05.2017 unter meinem nächsten RUMS Beitrag veröffentlichen. Die Zeitung geht dann fix per Post auf die Reise.


Teilnahmebedingungen:
  • Jeder darf nur einmal mitmachen, doppelte Kommentare werden gelöscht.
  • Teilnahmeberechtigt sind natürliche Personen ab dem 18. Lebensjahr, die ihren ständigen Wohnsitz innerhalb Deutschlands haben.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Der Gewinn wird nicht bar ausgezahlt.
  • Der/die Gewinner/in wird von mir gezogen und im nächsten Blogpost am 11.05.2017 benachrichtigt, so dass er/sie mir eine Mail mit der Versandadresse zukommen lassen kann. Sollte sich der/die Gewinner/in nicht innerhalb einer Woche melden, werde ich erneut auslosen.

Dann mal viel Glück!


Sonnige Grüße,
Rike

Donnerstag, 27. April 2017

RUMS °6/2017 Dänemark Loops

Sonnige Grüße!
Jetzt ist die schöne Urlaubszeit schon wieder vorbei - leider. Aber der nächste Dänemark Urlaub kommt bestimmt und wir haben so tolle Erinnerungen an diesen.

Für Ostern habe ich im letzten Jahr diese Softshell Jacke Jerika *klick genäht (welche ich nachträglich um ein paar cm am Arm verlängern musste - kann man im Foto unten sehen). Sie war dieses Jahr natürlich auch wieder dabei. Da es aber um die Osterzeit doch manchmal recht windig ist, musste noch ein neuer Loop her. 


Ich hatte mir im letzten Jahr einen Rest des Vigo Jerseys in blau von lilalotta im Laden meiner Schwägerin gesichert. Dieser Stoff ist ja mal sowas von butterweich - ganz tolle Qualität. Ich liebe die Haptik. In Bordeaux habe ich ebenfalls ein Stückchen ergattert - daraus werde ich wohl ein Tshirt nähen. Der blaue reichte darfür aber nicht. 



Loops für kalte Tage mag ich wirklich sehr. Im Herbst hatte ich mir für unseren Tattoo-Trip nach England einen neuen Loop genäht und den liebe ich. Ich glaube gezeigt hab ich ihn bei RUMS noch nicht. Daher hier mal schnell ein zwei Fotos - Tragebilder hab ich gerade nicht.



Mein neuer Loop ist, wie auch der letzte, besonders breit (glaube 40 cm) damit er schön bauschig sitzt. Und wenn es ganz kalt ist kann ich ihn sogar noch über den Kopf ziehen. Sieht zwar beschmiert aus, ist aber warm. 




Zu einem Loop gibt es ja eigentlich sonst nix mehr zu sagen, den hat ja schon so ziemlich jeder mal genäht. Daher wünsche ich euch jetzt einen schönen Tag und sag mal bis zum nächsten Mal.

Sonnige Grüße,
Rike